Am 01.04.2017 hatten wir unseren Saison-Start-Termin. Traditionell ist das der Termin an dem die Halle sauber gemacht und das Equipment auf die Saison vorbereitet wird. Letzteres fällt von Jahr zu Jahr geringer aus, da es keine wirkliche Saison mehr gibt und wir fast rund ums Jahr Aufträge haben. Natürlich im Sommer-Halbjahr mehr als im Winter-Halbjahr.

Diesmal hatte sich der Zugführer etwas Besonderes einfallen lassen: Da unsere neue Feldküche nicht mehr in das Küchenzelt hinein passt, sondern davor steht, haben wir nun mehr Platz im Zelt. Diesen hat sich der Zugführer in Gedanken bereits neu strukturiert. Beim Saison-Start hatten wir nun die Möglichkeit dies auch mal in der Praxis zu testen. So sind wir mit dem ganzen Zug nach Grasdorf an den Bolzplatz an der Innerste gefahren und haben dort die Küchenzelte und die Feldküche aufgestellt. Nachdem wir das große Küchenzelt dann mit den Tischen bestückt hatten, konnten wir sehen, dass die Umstrukturierung funktioniert und wir 2/3 vom Küchenzelt zum Arbeiten und 1/3 für die Ausgabe nutzen können. Das kleine Küchenzelt, indem sonst die Ausgabe stattfand wird nun als Aufenthaltszelt für die Kameraden vom Versorgungszug genutzt.

Zu guter Letzt haben wir den Grill angefeuert und ein kleines BBQ zelebriert.


Hier einige Fotos: